Neuss: Versuchter Wohnungseinbruch – Polizei fahn­det nach Tatverdächtigem

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Mittwochmorgen (12.12.), gegen 09:20 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis, dass ein Unbekannter ver­sucht hatte, in eine Doppelhaushälfte am Gottfried-​Schmitz-​Weg im Neusser Norden einzubrechen. 

Der Täter hatte, nach­dem er an der Haustür „Sturm” geklin­gelt hatte, ver­sucht, diese auf­zu­he­beln. Als der ver­meint­li­che Einbrecher bemerkte, dass sich offen­sicht­lich noch Bewohner im Haus auf­hiel­ten, ließ er von einem wei­te­ren Vorhaben ab und flüch­tete in unbe­kannte Richtung.

  • Der Tatverdächtige hatte nach Angaben eines Zeugen ein asia­ti­sches Aussehen und kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:
  • etwa 160 Zentimeter groß, unge­fähr 30 Jahre alt, schwarze Haare, nor­male Statur, beklei­det mit einem blauen Mantel und einem Schal.

Eine Fahndung durch die Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Die Polizei bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben oder Hinweise auf den Flüchtigen geben kön­nen, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu informieren.

(223 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)