Meerbusch: Bäume gefällt – Jugendliche beken­nen sich zum Vorwurf der Sachbeschädigung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – Die Kripo in Meerbusch nahm im Oktober die Ermittlungen nach Sachbeschädigungen an zwei Bäumen auf. 

Seinerzeit hat­ten Unbekannte auf dem Schulhof der Gesamtschule Büderich eine junge Eiche gefällt. Auch ein zwei­ter Baum im Stadtgebiet Meerbusch fiel den Tätern zum Opfer. Mitte November erschie­nen sie­ben Jugendliche auf der Polizeiwache und räum­ten ein, für die beschä­dig­ten Bäume ver­ant­wort­lich zu sein.

Die Jungen, im Alter zwi­schen 15 und 16 Jahren, gaben an, unter dem Einfluss von Alkohol gehan­delt zu haben und rück­bli­ckend ihr Tun sehr zu bereuen. Dem Ermittlungs- bzw. Strafverfahren müs­sen sie sich trotz­dem stel­len. Die betrof­fene Schule erhielt Kenntnis.

(536 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)