Grevenbroich: Polizei ermit­telt gegen Duo nach Sachbeschädigungen an Fahrrädern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – In der Nacht von Samstag (8.12.) auf Sonntag (9.12.) erhielt die Polizei, gegen Mitternacht, Kenntnis von Jugendlichen, die im rück­wär­ti­gen Bereich des Bahnhofs ran­da­lier­ten und dort abge­stellte Fahrräder beschädigten.

Die alar­mier­ten Streifenbeamten konn­ten zwei Tatverdächtige in der Nähe stel­len. Die 17 und 18 Jahre alten Grevenbroicher bestrit­ten bis­lang die erho­be­nen Vorwürfe. Zeugen hat­ten beschrie­ben, dass die Tatverdächtigen mit einem Fahrrad aus der Unterführung des Bahnhofs gekom­men seien.

Das Fahrrad hät­ten sie dann durch Tritte beschä­digt und weg­ge­wor­fen. Anschließend hät­ten sie wei­tere am Bahnhof abge­stellte Fahrräder mut­wil­lig beschä­digt. Eines hät­ten sie die Stufen zur Bahnhofsunterführung her­un­ter geworfen.

Die Kripo hat die Ermittlungen über­nom­men und sucht neben Zeugen des Vorfalls auch die Besitzer der beschä­dig­ten Fahrräder (Fotos anbei). Diese wer­den gebe­ten, unter der Telefonnummer 02131 300–0, mit dem Kriminalkommissariat 24 Kontakt aufzunehmen.

Herrenräder seit­lich Der recht­mä­ßige Eigentümer wird um einen Anruf bei der Polizei in Grevenbroich (Kommissariat 24) gebeten.
(114 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)