Meerbusch: Autodiebe bei Tat gefilmt – Polizei ver­öf­fent­licht Bilder

Meerbusch (ots) - Am 21. August 2018 versuchten bislang unbekannte Täter, an der Hildegundisallee einen geparkten BMW zu entwenden, was ihnen offenkundig nicht gelang.

Eine Videokamera filmte ihr kriminelles Tun. Mit den Bildern fahndet jetzt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei im Rhein-Kreis Neuss nach den Kfz-Tätern. Die Öffentlichkeitsfahndung kann unter folgendem Link abgerufen werden:

https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/meerbusch-schwerer-diebstahl-von-kraftfahrzeugen

Die vier unbekannten Tatverdächtigen versuchten, mittels eines Funkwellenverlängerers, einen in der Einfahrt abgestellten hochwertigen BMW M3 zu entwenden. Es gelang ihnen zwar, das Fahrzeug zu öffnen, jedoch nicht den Wagen zu starten. Etwa eine Stunde später versuchte das Trio auf die gleiche Weise, einen hochwertigen Daimler Benz S63 AMG in unmittelbarer Nachbarschaft zu entwenden. Auch hier scheiterten sie.

Auf den vorhandenen Videoaufnahmen ist erkennbar, dass es sich um dieselben Täter handelt. Augenscheinlich waren sie zuvor mit einem Audi Kombi angereist.

  • Es sind auf den Bildern vier Männer im geschätzten Alter zwischen 20 und 35 Jahren zu sehen.
  • Während drei der Täter von schlanker Statur waren hatte der vierte eine untersetzte Figur und trug einen Vollbart. An seinem rechten Unterarm trug er eine auffällige Tätowierung.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu den abgebildeten Personen machen?

Hinweise nimmt das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 in Neuss unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

(1.200 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)