Dormagen: Lena van der Kamp wird neue Klimaschutzmanagerin

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Lena van der Kamp wird neue Klimaschutzmanagerin in Dormagen. Die 27-​Jährige folgt damit auf Dennis Fels, der nach fünf Jahren als Klimaschutzmanager in Dormagen künf­tig bei der Stadt Neuss Leiter des Sachgebiets Klima wird. 

Ich bin gespannt auf meine neue Aufgabe und freue mich sehr auf die neuen Kollegen und die Stadt. Vor allem aber freue ich mich dar­auf, Dormagen zu einer noch kli­ma­freund­li­che­ren Stadt zu machen“, sagt van der Kamp, die einen Bachelor in Umwelt- und Betriebswirtschaft und einen Master in Nachhaltigkeitswissenschaft hat.

Als Teil des Umweltteams wird sie die Umsetzung des städ­ti­schen Klimaschutzkonzeptes wei­ter vor­an­trei­ben und Projekte wie bei­spiels­weise das Energiequartier Horrem oder das jähr­lich statt­fin­dende Stadtradeln betreuen.

Es ist uns gelun­gen, mit Lena van der Kamp eine junge und kom­pe­tente Frau nach Dormagen zu holen, die das Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsmanagement ganz sicher wei­ter vor­an­brin­gen wird“, freut sich Bürgermeister Erik Lierenfeld. Die gebür­tige Stuttgarterin nimmt ihre Tätigkeit im Technischen Rathaus am 2. Januar 2019 auf. 

Foto: Stadt
(279 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)