Wohnungseinbrüche in Neuss und Dormagen beschäf­ti­gen die Polizei

Neuss, Dormagen (ots) – An der Jostenallee im Neusser Norden hat­ten die Bewohner angren­zen­der Mehrfamilienhäuser am Dienstagabend (04.12.) unge­be­tene Gäste zu Besuch.

Zwischen 17:10 Uhr und 20:30 Uhr dran­gen Einbrecher gleich in drei Erdgeschoßwohnungen ein. In zwei Fällen hebel­ten sie jeweils ein Fenster auf, im drit­ten knack­ten sie auf iden­ti­sche Weise eine Terrassentür. Anschließend durch­such­ten sie die betrof­fe­nen Wohnungen nach Wertsachen. Ihre Beute bestand nach ers­ten Erkenntnissen aus Schmuck und Bargeld.

Am Rapunzelweg in Dormagen‐​Zons stie­gen Unbekannte durch die zuvor ein­ge­schla­gene Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein. Der Einbruch geschah am Dienstag (04.12.), in der Zeit von 05:35 Uhr bis 15:10 Uhr. Art und Umfang der Beute ste­hen nicht fest.

Die Polizei sicherte Spuren und wer­tet sie der­zeit noch aus. Mögliche Zeugen, die ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge an den genann­ten Örtlichkeiten bemerkt haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu mel­den.

(235 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*