Grevenbroich: Stoffstrang über die Fahrbahn gespannt – Polizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Bislang unbe­kannte Täter haben am Montag, den 03.12.2018, zwi­schen 21:15 Uhr und 23:20 Uhr an zwei Stellen in der Grevenbroicher Innenstadt extrem stra­pa­zier­fä­hige 30 cm breite Stoffstränge in 1,50 Meter Höhe über die Straße gespannt. 

Auf der Karl-​Oberbach-​Straße bemerkte ein Taxifahrer das Hindernis zu spät und kol­li­dierte mit dem Aufbau sei­nes Fahrzeuges dage­gen. Dabei wurde das auf dem Dach des Taxis befes­tigte Taxischild abge­ris­sen. Am Stadtpark Ecke Ostwall ent­deck­ten Polizeibeamte einen wei­te­ren quer über die Fahrbahn gespann­ten Stoffstrang, der mit­tels fes­ter Knoten an einem Baum und einer Laterne fest­ge­bun­den war. Im Falle einer Kollision durch einen Zweiradfahrer wären die Folgen erheb­lich schwer­wie­gen­der gewesen.

Aufgrund der Frequentierung bei­der Straßen ist davon aus­zu­ge­hen, dass die Stoffbahnen unmit­tel­bar zuvor durch den oder die unbe­kann­ten Täter gespannt wur­den. Sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131–3000 entgegen.

(1.094 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)