Grevenbroich: Polizei ermit­telt nach Verkehrsunfallfluch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich-Orken (ots) - Am Sonntagabend (02.12.), gegen 21:20 Uhr, wurde die Polizei in Grevenbroich über einen Verkehrsunfall auf der Hans-Sachs-Straße informiert.

Zeugen berichteten davon, dass ein offensichtlich angetrunkener Radfahrer kurz vorher gegen ein geparktes Auto gefahren sei. Der Unfallverursacher stürzte dabei und blieb zunächst neben seinem Fahrrad liegen. Die Besatzung eines Rettungswagens, die dem Mann helfen wollte, sah noch, wie dieser sich aufrappelte und wegging. Sein Fahrrad hatte er liegen lassen.

Während der Unfallaufnahme kam er wieder an der Örtlichkeit vorbei und wurde als Unfallbeteiligter von Zeugen erkannt. Der 56-Jährige musste sich daraufhin einer Blutprobe unterziehen. Nun ermittelt das Verkehrskommissariat der Polizei gegen den Grevenbroicher wegen Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr.

(428 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.