Neuss: Polizei ver­öf­fent­licht Phantombilder nach Überfall in Selikumer Wohnung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-Selikum (ots) - Die Polizei berichtete, am 26.11.2018 über einen Überfall am Freitagabend (23.11.), gegen 19:00 Uhr. Zwei bislang unbekannte Männer überwältigten einen Anwohner der Dürerstraße in seiner Wohnung und stahlen Bargeld.

Das Opfer, das die Polizei erst zu einem späteren Zeitpunkt von dem Vorfall informierte, erlitt leichte Verletzungen, benötigte aber vor Ort keine medizinische Behandlung. Die Flüchtigen, nach Angaben des Opfers vermutlich osteuropäischer Abstammung, können folgendermaßen beschrieben werden:

  1. Person: Ende 30 Jahre alt, zirka 185 Zentimeter groß, kräftige Statur, kurze hellbraune Haare, kurzer brauner Vollbart, bekleidet mit einer Jeans und grauer Oberbekleidung.
  2. Person: Anfang 30 Jahre alt, ungefähr 175 Zentimeter groß, kräftige Statur, kurze braune Haare (an den Seiten rasiert), schwarze Bekleidung.

Ergänzend zu der Beschreibung, veröffentlicht die Polizei nun, mit richterlichem Beschluss, Phantombilder der Gesuchten (Bilder anbei).

Wer Hinweise auf die Identität der beiden Personen geben kann, wird gebeten unter Telefon: 02131-3000 mit dem zuständigen Kriminalkommissariat 12 Kontakt aufzunehmen.

(484 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)