Korschenbroich: Navi- und Airbagdiebe unter­wegs – 9 Fahrzeuge auf­ge­bro­chen – Polizei sucht Zeugen

Korschenbroich (ots) – In der Nacht von Mittwoch (28.11.), 21:30 Uhr, auf Donnerstag (29.11.), 7:00 Uhr, waren im Korschenbroicher Stadtgebiet unbe­kannte Diebe unter­wegs, die sich auf den Ausbau von fest mon­tier­ten Navigationssystemen und Airbags spe­zia­li­siert haben.

Die Arbeitsweise der Automarder war in den neun bis­lang ange­zeig­ten Fällen nahezu iden­tisch: An den Limousinen, aus­schließ­lich Modelle des Herstellers BMW, schlu­gen sie die Dreiecksscheibe ein. Anschließend bau­ten sie an den Fahrzeugen ent­we­der die Navisysteme oder die Airbags samt Lenkrad aus.

Die Täter waren in Glehn an der Heide‑, Alte Heer‑, Holunder‑, Liguster- und der Bachstraße sowie „Am Hagelkreuz”, aber ebenso in Steinhausen am „Mühlenkamp” und „An der Mühle” sowie in Steinforth am Klosterweg aktiv. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men, die Spurenauswertung dau­ert an.

Anwohner oder Passanten, die in der Nacht in Korschenbroich ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den um einen Anruf bei der Kriminalpolizei (Kommissariat 14) gebe­ten, Telefon 02131 3000.

(403 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)