Grevenbroich: Stein von Fußgängerbrücke „Elsbachtunnel” gewor­fen – Polizei fahn­det nach drei Unbekannten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Eine Autofahrerin ver­stän­digte am Mittwoch (28.11.), gegen 15 Uhr, die Polizei. Sie gab an, dass ihr Pkw soeben von einem Stein an der Windschutzscheibe beschä­digt wor­den sei, als sie, von der Bergheimer Straße kom­mend, die Straße „Elsbachtunnel” in Richtung Richard-​Wagner-​Straße befah­ren habe.

Der Stein sei von drei jugend­lich wir­ken­den Personen, die sich auf der dor­ti­gen Fußgängerbrücken befan­den, gezielt auf den dar­un­ter flie­ßen­den Verkehr gewor­fen wor­den. Anschließend habe sie noch beob­ach­ten kön­nen, wie die drei Verdächtigen in Richtung Bahnhof Grevenbroich flüchteten.

Einer trug eine helle Jacke. Die Fahndung der Polizei nach dem Trio ver­lief bis­lang erfolg­los. Deshalb bit­tet das ermit­telnde Verkehrskommissariat mög­li­che wei­tere Zeugen oder Geschädigte, sich mit der Polizei, unter der Telefonnummer 02131 300–0, in Verbindung zu setzen.

(202 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)