Dormagen: Ausbildungsmesse mit Praxistest: 630 Schüler hat­ten ein Speed-​Date mit ört­li­chen Unternehmen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Speed-​Dating für einen gelun­ge­nen Start ins Berufsleben: Das ist das Konzept hin­ter der Ausbildungsmesse „Date your job“, auf der sich im November orts­an­säs­sige Unternehmen von Dormagener Schülern beschnup­pern ließen.

Statt Folienschlacht und drö­ger Vorträge gab es für die ange­hen­den Azubis in der Dreifach-​Turnhalle an der Konrad-​Adenauer-​Straße jede Menge Möglichkeiten, Hand anzu­le­gen und sich in die Anforderungen des Wunschberufs hin­ein zu füh­len. Im Dauereinsatz: Der 25-​Kilo-​Rucksack am Stand der Bundeswehr, Standard bei Übungsmärschen. Das Therapiezentrum lei­tete die Schüler auf Matten zu Gleichgewichtsübungen an, bei der Kita „Farbenplanet“ konnte gebas­telt wer­den, wäh­rend Software-​Entwickler CP-​Pro kleine Programmierungsübungen vor­be­rei­tet hatte, bei denen sich die Veränderungen direkt in einer App nach­ver­fol­gen ließen.

Für die Jugendlichen ist es unge­mein wert­voll, eine Idee von den Tätigkeiten zu bekom­men, die den jewei­li­gen Beruf aus­ma­chen“, erläu­tert André Heryschek von der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD), die 28 Unternehmen für die Berufsmesse akqui­riert hatte. Das Fazit der Firmen sei durch­weg posi­tiv gewe­sen, sicher werde man an das ein oder andere Gespräch anknüp­fen kön­nen im Hinblick auf ein Praktikum oder eine Bewerbung als Azubi.

Insgesamt 630 Jungs und Mädchen der Jahrgangsstufe acht bis zehn nutz­ten die Ausbildungsmesse im Rahmen des Unterrichts. Für die Mobilisierung der Schulen und die orga­ni­sa­to­ri­sche Umsetzung war Cosima Nauroth von der Jugendberufshilfe der Stadt Dormagen ver­ant­wort­lich, die sich sehr zufrie­den mit der Veranstaltung zeigt: „Wir möch­ten an die­ser Stelle sowohl allen Betrieben für ihre Zeit und ihren Einsatz dan­ken als auch den Schulen, die ihren Schülern die­sen Besuch ermög­licht haben.“ Martina Hermann-​Biert, Leiterin des städ­ti­schen Fachbereichs Jugend, Schule, Soziales und Wohnen, betont: „Dies ist eine tolle Gelegenheit für Betriebe, unsere Schüler und wei­tere Interessenten. Beide Seiten kön­nen ganz zwang­los mit­ein­an­der in Kontakt kom­men und etwas über den ande­ren erfahren.“ 

Die Ausbildungsmesse „Date your job“ wird von der Stadt Dormagen gemein­sam mit der SWD, der Sekundarschule und der Schule am Chorbusch orga­ni­siert. Eine Neuauflage im zwei­ten Halbjahr 2019 ist in Planung.

Foto: swd
(52 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)