Neuss: Raub auf Tankstelle – poli­zei­li­che Öffentlichkeitsfahndung nach Tatverdächtigem

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Grimlinghausen (ots) – Mit Pressemitteilung vom 24.11.2018 berich­tete die Polizei von einem Überfall auf eine Tankstelle an der Norfer Straße.

Am Samstag (24.11.) hatte, gegen 20:10 Uhr, ein mas­kier­ter Mann den Verkaufsraum betre­ten und unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld gefor­dert. Er flüch­tete mit einem dunk­len Damenfahrrad vom Tatort.

Mit rich­ter­li­chem Beschluss ver­öf­fent­licht die Polizei nun Bilder einer Überwachungskamera, die den Tatverdächtigen unmit­tel­bare vor, wäh­rend und nach dem Überfall zeigen.

Der Räuber wird beschrie­ben als etwa 160 Zentimeter klein und schlank, beklei­det mit einer dunk­len Winterjacke, die ein Emblem auf dem Rücken im Bereich der rech­ten Schulter auf­wies. Der Verdächtige hat eine tiefe Stimme und spricht ohne hör­ba­ren Akzent.

Zeugenhinweise nimmt das ermit­telnde Kriminalkommissariat 12 der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

Es erga­ben sich zwi­schen­zeit­lich Hinweise auf eine Gruppe Jugendlicher, die den Täter auf sei­ner Flucht in Höhe der Bushaltestelle „Nettestraße” gese­hen haben könn­ten. Die ange­spro­che­nen Jugendlichen könn­ten mög­li­cher­weise durch ihre Beobachtungen wich­tige Zeugen sein und wer­den gebe­ten sich bei der Polizei zu melden.

(513 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)