Klartext​.NRW: NGG rät zum Lohn-​Check – Mehr Geld für Köche und Kellner

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Lohn-​Plus für Köche und Kellner: Im Rhein-​Kreis Neuss bekom­men Beschäftigte in Hotels, Pensionen und Restaurants mehr Geld. Rückwirkend zum November stei­gen ihre Löhne um 2,9 Prozent, so die Gewerkschaft Nahrung-​Genuss-​Gaststätten (NGG).

Ein gelern­ter Koch hat damit 58 Euro mehr am Monatsende. Die NGG Krefeld-​Neuss rät den Beschäftigten jetzt, die aktu­elle Lohnabrechnung zu prü­fen. Anfang Dezember muss das Plus auf dem Konto sein. Im Rhein-​Kreis Neuss arbei­ten ins­ge­samt rund 8.200 Menschen im Hotel- und Gaststättengewerbe. Im nächs­ten Sommer gibt es ein wei­te­res Plus von 2,8 Prozent.
 
Außerdem pro­fi­tie­ren Auszubildende: Ihre Vergütungen stei­gen – rück­wir­kend ab August – um monat­lich 50 Euro für das erste, 80 Euro für das zweite und um 100 Euro auf jetzt 1.000 Euro für das dritte Lehrjahr. „Das hei­mi­sche Gastgewerbe schreibt so gute Zahlen wie lange nicht mehr. Jetzt bekom­men auch die Beschäftigten davon etwas ab. Also die, die für die guten Bilanzen in der Gastronomie hart arbei­ten – und auch spät­abends und an den Wochenenden noch in der Küche und an der Theke ste­hen“, sagt NGG-​Geschäftsführer Karim Peters. 
 
Am Ende einer har­ten Tarifrunde mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) stehe nun ein „soli­des Plus“ für die Beschäftigten. Nach drei Verhandlungsrunden hat­ten sich Gewerkschaft und Arbeitgeber auf einen neuen Tarifvertrag für das nordrhein-​westfälische Gastgewerbe geei­nigt. Anspruch auf die Lohnerhöhung haben Beschäftigte, die in der Gewerkschaft sind und deren Betrieb dem Dehoga angehört.

Infos zum Tarifvertrag und dazu, wie hoch das indi­vi­du­elle Lohn-​Plus ist, bekom­men Gewerkschaftsmitglieder bei der NGG in Düsseldorf unter der Rufnummer 0211 – 50 66 950.

(58 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)