Dormagen/​Korschenbroich: Tageswohnungseinbrecher unter­wegs – Polizei bie­tet Beratungstermine an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen, Korschenbroich (ots) – Bewohner eines Einfamilienhauses an der Leiblstraße in Dormagen-​Horrem hat­ten am Montag (26.11.) unge­be­tene Gäste zu Besuch.

Es gelang den Einbrechern, zwi­schen 10:00 Uhr und 14:45 Uhr, ein Fenster im Erdgeschoss des betrof­fe­nen Hauses zu öff­nen. Anschließend durch­wühl­ten sie in sämt­li­chen Räumen das Mobiliar und ent­ka­men nach ers­ten Erkenntnissen mit Schmuck als Beute.

Am glei­chen Tag (26.11.), im Zeitraum zwi­schen 06:30 Uhr und 19:45 Uhr, hat­ten sich Unbekannte eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses am Kemperweg in Korschenbroich-​Glehn zum Ziel gemacht. Die Täter bra­chen die Terrassentür der Wohnung auf. Danach durch­such­ten sie Teile des Mobiliars. Dabei fie­len den Einbrechern diverse Schmuckstücke und auch Bargeld in die Hände. Hebelspuren konn­ten von der Polizei gesi­chert wer­den.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen genom­men.

Wie man sich best­mög­lich vor unge­be­te­nem Besuch schützt, erfährt man auf der Internetseite der Polizei (rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw). Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz infor­mie­ren zudem im Rahmen der Kampagne „Riegel vor!”, kos­ten­los zum Thema tech­ni­sche Sicherungen.

Sichern Sie sich einen der begrenz­ten Teilnehmerplätze für die Beratungen an fol­gen­den Terminen:

- Mittwoch, dem 28.11.2018
– Mittwoch, dem 05.12.2018
– Mittwoch, dem 12.12.2018

jeweils um 18:00 Uhr. Eine vor­he­rige Anmeldung für die genann­ten Termine ist zwin­gend erfor­der­lich. (Telefon: 02131 300–0).

(164 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)