Ehrenabend der Rommerskirchener Feuerwehr

Rommerskirchen – Einmal im Jahr lädt Bürgermeister Dr. Martin Mertens die zahlreichen Feuerwehrleute aus Rommerskirchen zu einem Ehrenabend ein. In seiner Begrüßung hob der Bürgermeister die Bedeutung der Feuerwehr hervor:

"Sie sind da, wenn Not ist. Ohne ihre vielfältigen Leistungen würde bei uns vieles nicht reibungslos funktionieren. Ohne Sie, die Leute von der Freiwilligen Feuerwehr, die Aufgaben für ihr Gemeinwesen übernehmen und sich für das Wohl ihrer Mitmenschen engagieren, stünde unsere Gemeinde nicht so gut da. Sie beweisen mit ihrer Einsatzbereitschaft sowohl Mitmenschlichkeit als auch Bürgersinn. Den Bürgersinn, auf den jedes Gemeinwesen angewiesen ist."

Die Einsatzbilanz der Rommerskirchener Feuerwehr in diesem Jahr: Bis zum 8.11. diesen Jahres hat die Feuerwehr Rommerskirchen insgesamt 153 Einsätze (Vorjahreszeitraum 124) zu bewältigen, die sich in 38 Brandmeldealarmierungen (Vorjahr 30) und 117 technische Hilfeleistungen (Vorjahr 94) aufgliedern.

Mit Stolz berichtete Mertens über die Einweihung des Erweiterungsbaus der Rettungswache in Nettesheim und die Anschaffung von neuen Feuerwehrfahrzeugen. Die Unterbringung des Löschzuges Nettesheim wurde optimiert und gleichzeitig ist durch den Bau der benachbarten Rettungswache der Rettungsdienst wesentlich verstärkt worden. "Wir wollen, dass sie ihre Aufgaben bestmöglich bewältigen können.", so Mertens.

Hierzu gehört auch die Ausrüstung mit Digitalfunk. Anfang Dezember 2017 wurden die ersten Feuerwehrfahrzeuge mit Digitalfunkgeräten ausgestattet. Mit dem Löschzug (LZ) Nettesheim wurde begonnen danach folgte der LZ Rommerskirchen, der LZ Evinghoven und der LZ Widdeshoven. Zum Abschluss wurde im Oktober 2018 der Einsatzleitwagen umgerüstet.

"Mertens: "Der Digitalfunkausbau ist nun abgeschlossen und wir sind die erste Kommune im Rhein Kreis Neuss, die vollständig auf Digitalfunk umschalten könnte." Kreisbrandmeister Lange zeigte sich mehr als zufrieden über die Entwicklung der Rommerskirchener Wehr.

Ehrungen und Beförderungen 2018

Aus der Hand des stellvertretenden Kreisbrandmeisters Heinz Dieter Abels erhielt der Leiter der Rommerskirchener Feuerwehr, Gemeindebrandinspektor Werner Bauer, für seine besonderen Verdienste um die Feuerwehr das Ehrenzeichen des Verbandes der Feuerwehren.

Dienstjubiläen:

  • 25 Jahre Zmuda Stefan LZ Nettesheim
    25 Jahre Krey Daniel LZ Nettesheim
  • 35 Jahre Leyser Frank LZ Rommerskirchen
    35 Jahre Peiffer Christoph LZ Widdeshoven
  • 40 Jahre Richter Ralf LZ Nettesheim
  • 60 Jahre Becker Chistian LZ Nettesheim

Feuerwehrmann/-frau:

  • Engel Fabian LZ Rommerskirchen
  • Wilke Olaf LZ Rommerskirchen
  • Klasen Leon LZ Rommerskirchen
  • Konitzer Simon LZ Rommerskirchen
  • Lange Sebastian LZ Nettesheim
  • Lente Alexander LZ Nettesheim
  • Liersch Marc LZ Nettesheim
  • Barisch Fabian LZ Evinghoven
  • Bell Randy LZ Evinghoven
  • Haufe Kai LZ Evinghoven
  • Kolpin Daniela LZ Widdeshoven

Oberfeuerwehrmann/-frau:

  • Koch Tobias LZ Rommerskirchen
  • Leufgen Armin LZ Rommerskirchen
  • Richter Sina LZ Rommerskirchen
  • Fassbender Marcel LZ Rommerskirchen
  • Van Overbrüggen Pierre LZ Rommerskirchen
  • Recklebe Thomas LZ Rommerskirchen
  • Sehr Daniel LZ Rommerskirchen
  • Schuh Manuel LZ Nettesheim
  • Kern Florian LZ Nettesheim

Truppführer:

  • Lamm Larissa LZ Rommerskirchen
  • Hoffrichter Manuel LZ Rommerskirchen

Oberbrandmeister:

  • Kraemer Jeannette LZ Nettesheim
(69 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)