Jüchen: Adventsfeier unter freiem Himmel – Traumbaum aus Ruppichteroth

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Der Baum – ein wah­res Prachtexemplar, hat sei­nen Bestimmungsort, den Jüchener Marktplatz erreicht. Schon früh am (ver­gan­ge­nen) Samstagmorgen hatte sich das „Weihnachtsbaum-​Team“ von Bürgerschützen- und Heimatverein Jüchen unter Weihnachtsbaum-​Scout Thorsten Fratscher auf den 120 Kilometer lan­gen Weg nach Ruppichteroth im Rhein-​Sieg-​Kreis an der Landesgrenze zu RheinlandPfalz.

Dort hatte Fratscher den Traum-​Baum aus­fin­dig gemacht und den Deal mit sei­nen Eigentümern besie­gelt. Mit tech­ni­scher Hilfe durch einen Dachdecker Kran und die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Jüchen wurde das Prachtstück dann am Samstagnachmittag auf dem Marktplatz auf­ge­rich­tet und mit hun­der­ten Lichtern geschmückt.

Aufgebaut in einer Gemeinde – und wie­der abge­baut in einer Stadt.“ BSHV-​Präsident Thomas Lindgens, der per­sön­lich beim Baumfällen vor Ort war, zeigte sich begeis­tert von der Tanne, die bis Mitte Januar das Herz von Jüchen schmü­cken wird. Und so kann es dann los­ge­hen: „ANKNIPSEN!” – Der gemein­same Start in die Adventszeit!

Am Freitag vor dem ers­ten Advent star­tet der Bürgerschützen- und Heimatverein Jüchen in die besinn­li­che Zeit mit einer stim­mungs­vol­len Feier auf dem Jüchener Marktplatz. Ab 17 Uhr gibt es das „Anknipsen!” des gro­ßen Dorf-​Weihnachtsbaumes auf dem Markt. Alle anwe­sen­den Kinder zäh­len den Countdown – und wie von Geisterhand erglänzt der impo­sante Baum im Glanz von 2000 strah­len­den Lichtern.

Der gas­tro­no­mi­sche Rahmen ver­spricht viele vor­weih­nacht­li­che Genüsse: Grünkohl mit Mettwurst, Reibekuchen, Glühwein, und in die­sem Jahr auch wie­der frisch­ge­ba­ckene Adventsplätzchen. Neu wird in die­sem Jahr eine eigene „Schnaps-​Bar“ sein: Hochprozentiges gibt es hier aller­dings nur für Volljährige. „Wir wol­len das Anknipsen zu einer Veranstaltung für die ganze Familie machen. Und die Nachfrage nach einem guten Schnaps gab es in den ver­gan­ge­nen Jahren immer wie­der – dar­auf reagie­ren wir mit der Schnaps-​Bar,“ so Präsident Thomas Lindgens.

Stimmungsvolle Musik von Kindergarten-​Kindern der „Villa Kunterbunt“ und der katho­li­schen Kindertagesstätte „Unserer Lieben Frau“, der Gemeinschaftsgrundschule „In den Weiden“ sowie gemein­sa­mes Singen umrah­men das „Anknipsen!”. Damit die­ses Singen auch gelingt, bekom­men die gro­ßen und klei­nen Besucherinnen und Besucher in die­sem Jahr pro­fes­sio­nelle Unterstützung durch die Sängerin Gabriele Golsch. Sie wird mit ihrem Freund, einer Handpuppe, kom­men und Weihnachtslieder zum Mitsingen intonieren.

Gegen 17.30 Uhr schaut auch noch der hei­lige Nikolaus vor­bei, um die Kinder mit fri­schen Weckmännern zu beschen­ken. Stimmungsvoller geht es kaum – „ANKNIPSEN!” – der gemein­same Start in die Adventszeit. Freitag, 30. November ab 17 Uhr auf dem Markt im Herzen von Jüchen.

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)