Kaarst/​Neuss/​Rommerskirchen: Tageswohnungseinbrecher unter­wegs – Polizei bie­tet Beratungstermin an

Kaarst/ Rommerskirchen/ Neuss (ots) - Bewohner eines Einfamilienhauses an der Marie-Curie-Straße, im Bereich Kaarst-West, hatten am Donnerstag (22.11.) ungebetenen Besuch.

Es gelang Einbrechern, zwischen 13:00 Uhr und 19:30 Uhr, die Terrassentür des betroffenen Hauses zu öffnen. Anschließend durchwühlten sie Teile des Mobiliars und entkamen mit Schmuck als Beute.

Am gleichen Tag, in der Zeit zwischen 11:45 Uhr und 18:50 Uhr, drangen Einbrecher durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Glehner Straße im Ortsteil Büttgen ein. Gestohlen wurden ein Notebook, eine Ledertasche und ein hochwertiger Kopfhörer.

In Rommerskichen-Anstel waren unbekannte Täter an der Wasserburgstraße aktiv. Dort traf es die Bewohner eines Einfamilienhauses, deren Schlafzimmerfenster aufgehebelt wurde. Die Einbrecher entkamen mit Bargeld und Schmuck. Die Tatzeit lag zwischen 14:00 Uhr und 18:45 Uhr, ebenfalls am Donnerstag (22.11.).

Auch Neuss blieb nicht verschont. In Rosellen, an der Tannenstraße, durchsuchten Täter ein Einfamilienhaus, nachdem sie durch das zuvor aufgehebelte Esszimmerfenster eingedrungen waren. Ersten Erkenntnissen zufolge geschah der Einbruch im Laufe des Donnerstags (22.11.), in der Zeit von 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr. Art und Umfang der Beute bestand aus Bargeld unterschiedlicher Währungen.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Umfeld der beschriebenen Tatorte gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Die Polizei ist kompetenter und professioneller Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Wohnungseinbruch. Beim Kommissariat für Kriminalprävention erhalten Bürgerinnen und Bürger kostenlose, herstellerneutrale Fachberatung zum Thema Sicherheitstechnik. Neben Präventionstipps ist auch eine Analyse von Schwachstellen an der eigenen Wohnungen / dem eigenen Haus möglich.

Die nächste Infoveranstaltung im Beratungsraum der Polizei, an der Jülicher Landstraße 178, in Neuss findet am Mittwoch, dem 28.11.2018, um 18 Uhr, statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung unter 02131-300-0 gebeten.

(149 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)