14. Jüchener Weihnachtsmarkt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Zum 14. Mal öff­net der mitt­ler­weile über­re­gio­nal bekannte tra­di­tio­nelle Weihnachtsmarkt rund um die Jakobuskirche am 15. Dezember seine Pforten und lässt in der Kirchstraße Vorweihnachtsfreude aufkommen. 

Am 15. und 16. Dezember kön­nen sich die Besucher von einer bun­ten Warenwelt und süßen Düften ver­zau­bern las­sen. Insgesamt 23 Stände war­ten die­ses Jahr mit lecke­ren Spezialitäten und in lie­be­vol­ler Handarbeit gefer­tig­ten Accessoires auf. In stim­mungs­vol­lem Ambiente ist an den Ständen alles zu fin­den, was das Herz zu Weihnachten begehrt. Verlockende Düfte und eine Vielzahl von Köstlichkeiten ver­brei­ten eine unver­gleich­bare Adventsstimmung. Auf der Kirchstraße beleuch­tet eine aus Spenden beschaffte Lichtdekoration den Eingang zum weih­nacht­li­chen Markt.

Gemeinsam wird der Markt von Pfarrer Ulrich Clancett und Bürgermeister Harald Zillikens am Samstag, 15. Dezember, um 12.00 Uhr unter musi­ka­li­scher Begleitung des Fanfarencorps Bedburdyck unter der Leitung von Michael Geller eröffnen.

Der Dank von Bürgermeister Harald Zillikens gilt den Organisatoren rund um das Team des Ordnungsamtes, die den Markt pla­nen und bis zum Aufbau der Marktstände alles orga­ni­sie­ren und die wie­der viele alt bekannte, aber auch neue Aussteller gewin­nen konn­ten sowie den Mitarbeitern des Baubetriebshofes für den Aufbau der Hütten.

Aufgrund der guten nach­bar­schaft­li­chen Beziehungen konn­ten auch in die­sem Jahr die Weihnachtsbuden durch die Stadt Wegberg ange­mie­tet wer­den. Die Veranstaltungen in der katho­li­schen Kirche St. Jakobus wer­den von einem Team der Pfarre Jüchen organisiert.

(139 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)