Neuss: Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Eine 24-​jährige Frau aus Meerbusch wurde ges­tern, gegen 16:15 Uhr, im Bereich des Bahnhofs Neuss bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. 

Die junge Dame war zu Fuß in der Innenstadt Neuss unter­wegs und wollte über die beam­pelte Fußgängerfurth am Theodor-​Heuss-​Platz in Richtung Further Straße gehen. Dabei miss­ach­tete sie eine Rotlicht zei­gende Ampel und wurde auf der Fahrbahn von dem Pkw eines 48jährigen Neussers erfasst.

Dieser befuhr mit sei­nem Pkw Ford Transit den Theodor-​Heuss-​Platz aus Fahrtrichtung Düsseldorfer Straße in Richtung Gielenstraße. Trotz ein­ge­lei­te­ter Notbremsung erfasste der Pkw die Meerbuscherin, wel­che durch die Kollision schwere Verletzungen erlitt. Sie wurde nach not­ärzt­li­cher Erstversorgung mit­tels Rettungswagen einem Neusser Krankenhaus zuge­führt, wo sie sta­tio­när ver­blieb. Ärztlichen Aussagen zufolge zog sich die 24-​jährige meh­rere Frakturen, ins­be­son­dere im Beckenbereich zu. Lebensgefahr konnte glück­li­cher­weise aus­ge­schlos­sen werden.

An dem Pkw des 48-​jährigen Neussers ent­stand kein Schaden. Für die Dauer der poli­zei­li­chen Unfallaufnahme wurde der betrof­fene Bereich des Theodor-​Heuss-​Platzes gesperrt. Dabei kam es zu gerin­gen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(815 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)