Neuss: Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer ver­letzt

Neuss (ots) - Eine 24-jährige Frau aus Meerbusch wurde gestern, gegen 16:15 Uhr, im Bereich des Bahnhofs Neuss bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Die junge Dame war zu Fuß in der Innenstadt Neuss unterwegs und wollte über die beampelte Fußgängerfurth am Theodor-Heuss-Platz in Richtung Further Straße gehen. Dabei missachtete sie eine Rotlicht zeigende Ampel und wurde auf der Fahrbahn von dem Pkw eines 48jährigen Neussers erfasst.

Dieser befuhr mit seinem Pkw Ford Transit den Theodor-Heuss-Platz aus Fahrtrichtung Düsseldorfer Straße in Richtung Gielenstraße. Trotz eingeleiteter Notbremsung erfasste der Pkw die Meerbuscherin, welche durch die Kollision schwere Verletzungen erlitt. Sie wurde nach notärztlicher Erstversorgung mittels Rettungswagen einem Neusser Krankenhaus zugeführt, wo sie stationär verblieb. Ärztlichen Aussagen zufolge zog sich die 24-jährige mehrere Frakturen, insbesondere im Beckenbereich zu. Lebensgefahr konnte glücklicherweise ausgeschlossen werden.

An dem Pkw des 48-jährigen Neussers entstand kein Schaden. Für die Dauer der polizeilichen Unfallaufnahme wurde der betroffene Bereich des Theodor-Heuss-Platzes gesperrt. Dabei kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(807 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)