Neuss: Haftrichter schickt Ladendieb in Untersuchungshaft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Donnerstagvormittag (15.11.) nahm die Polizei einen Ladendieb vor­läu­fig fest. Mitarbeiter der Filiale eines Discounters an der Oberstraße hat­ten gegen 11:20 Uhr den Tatverdächtigen beim Diebstahl von Kleidungsstücken und Lebensmittel erwischt. 

Als der bis dato unbe­kannte Mann auf sein Tun ange­spro­chen wor­den war, gab er Fersengeld. Polizeibeamte konn­ten den Tatverdächtigen vor einem Kaufhaus an der Niederstraße stel­len. Weitere Recherchen erga­ben, dass der 29-​Jährige bereits am glei­chen Tag in einem Verbrauchermarkt und in einer Drogerie in der Neusser Innenstadt unter ande­rem meh­rere Regenschirme hat mit­ge­hen lassen.

Parallel dazu erkannte der Detektiv eines Kaufhauses an der Niederstraße in dem vor­läu­fig Festgenommen den Mann wie­der, der am Tag zuvor (14.11.) einen Ring hat mit­ge­hen las­sen. Der 29-​Jährige wurde am Freitag (16.11.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter in Neuss vor­ge­führt. Der schickte ihn in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen der Kripo dau­ern an. Es wird geprüft, ob der Festgenommene noch für wei­tere Ladendiebstähle als Täter in Frage kommt.

(133 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)