Dormagen: Polizei ermit­telt nach Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten und erheb­li­chem Sachschaden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen (ots) - Auf der Kreisstraße 18 (K 18), zwischen Mathias-Giesen-Straße und Alte Heerstraße, ereignete sich am Donnerstag (15.11.), gegen 11:30 Uhr, ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Wagen.

An der Kreuzung Alte Heerstraße / Bayer-Dormagen Tor 14 kam es zum Zusammenstoß der Autos, die zunächst alle auf der K 18 in Richtung Hackenbroich unterwegs waren. Ein 77-jähriger Dormagener fuhr den drei Pkw vor ihm auf. Hierbei trugen drei Fahrzeuginsassen, so auch der Unfallverursacher, leichte Verletzungen davon. Rettungskräfte kümmerten sich um die medizinische Versorgung.

Drei Autos waren aufgrund der Unfallschäden nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Angaben von Zeugen zur unsicheren Fahrweise des Seniors deuteten darauf hin, dass eine Fahruntauglichkeit durch eine medizinische Ursache vorgelegen haben könnte. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an.

(408 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)