Kaarst: Versuchter Straßenraub – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am spä­ten Mittwochabend (14.11.) wurde ein 19-​jähriger Kaarster Opfer eines ver­such­ten Raubüberfalls. Der junge Mann war gegen 23:30 Uhr auf der Erftstraße unter­wegs und hörte über sein Mobiltelefon Musik. 

Kurz vor der Girmes-​Kreuz-​Straße kam ihm eine männ­li­che Person ent­ge­gen, die im Vorbeilaufen ver­suchte, ihm das Handy zu ent­rei­ßen. Hierbei fiel das Mobiltelefon zu Boden und wurde beschä­digt. Der unbe­kannte Täter flüch­tete dar­auf­hin sofort in unbe­kannte Richtung.

Der Geschädigte musste dann erst nach Hause gehen, um von dort aus die Polizei zu infor­mie­ren. Die fragt nun, wer gegen 23:30 Uhr im Bereich der Erftstraße ver­däch­tige Beobachtungen gemacht hat, die mit der Tat in Zusammenhang zu brin­gen sind. Folgende Beschreibung des unbe­kann­ten Täters ist bekannt:

  • männ­lich, ca. 180 cm groß, kurze schwarze Haare, trug eine Jeans sowie eine schwarze Winterjacke mit Pelzkragen.

Hinweise bitte an die Polizei Neuss unter der Rufnummer 02131–3000.

(785 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)