Jüchen: Schwerer Verkehrsunfall K25 – Vollsperrung – Rettungshubschrauber

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) - Eine 65jährige Frau aus Jüchen war heute, gegen 14:10 Uhr, mit ihrem Pkw VW Up auf der Aldenhovener Straße (K 25) in Richtung Bedburdyck unterwegs.

In einer langgezogenen Linkskurve kam sie mit ihrem Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Durch den Aufprall wurde die Dame schwer verletzt und musste nach notärztlicher Behandlung mittels Rettungshubschrauber einer Spezialklinik in Krefeld zugeführt werden. Ärztlichen Angaben zufolge besteht für die 65-jährige keine Lebensgefahr.

Der Unfall wurde durch die Polizei unter Beteiligung von Spezialisten des zentralen Unfallaufnahmeteams, sowie des Verkehrskommissariats aufgenommen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an. An dem Pkw der Frau aus Jüchen entstand hoher Sachschaden. Dieser musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Durch die Feuerwehr mussten zudem auslaufende Betriebsstoffe gebunden und entfernt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Aldenhovener Straße im betroffenen Bereich beidseitig gesperrt. Dadurch kam es nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. Fotos(2): Ffw Jüchen

(1.320 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)