Vollversammlung der Selbsthilfegruppen im Rhein-​Kreis Neuss in Grevenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Am Samstag, 17. November, ver­an­stal­tet das Kreisgesundheitsamt in Kooperation mit dem Verband „Der Paritätische“ die jähr­li­che Vollversammlung der Selbsthilfegruppen unter dem Leitwort „Gesundes Altern – Rolle der Selbsthilfe“. 

Dazu sind alle in der Selbsthilfe Aktiven sowie wei­tere inter­es­sierte Bürgerinnen und Bürger ab 10 Uhr in den Kreissitzungssaal (Auf der Schanze 4, 41515 Grevenbroich) ein­ge­la­den. Es spricht Professor Dr. Maria Polidori-​Nelles aus dem Leitungsteam der Medizinischen Klinik II der Universität zu Köln.

Wir freuen uns sehr dar­über, dass eine solch renom­mierte Expertin auf dem Gebiet der Altersforschung uns gewiss inter­es­sante Informationen und Denkanstöße zum die­sem Thema ver­mit­teln wird“, so Karsten Mankowsky, Gesundheitsdezernent des Rhein-​Kreises Neuss. 
 
Im Anschluss an den Vortrag der Professorin gibt es vier Workshops. Die Themen lau­ten „Sicherheit und Datenschutz im Internet“, „Gegen Einsamkeit im Alter: Projekte und neue Selbsthilfeformate spe­zi­ell für Menschen Ü‑60“, „,Ich ver­stehe, was Du meinst!‘ – Gute Kommunikation als Wohlfühlfaktor für Alleinstehende“ und „,Trittsicher durchs Leben‘ – ein Programm zur Verbesserung von Balance und Knochengesundheit für alle älte­ren Menschen im länd­li­chen Raum“.
 
Die Veranstaltung ist öffent­lich und kos­ten­los. Für den Workshop „Sicherheit und Datenschutz im Internet“ wird auf­grund der begrenz­ten Teilnehmerzahl um eine Anmeldung per E‑Mail an die Adresse hansferdi@web.de gebe­ten. Weitere Informationen über die Veranstaltung hält Renate Gähl vom Kreisgesundheitsamt bereit. Ihre Telefonnummer lau­tet 0 21 81/​601 53 27.

(17 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)