Rhein-​Kreis Neuss: Konferenz für Gesundheit, Pflege und Alter im Kreishaus Grevenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die 11. Konferenz für Gesundheit, Pflege und Alter tagt am Mittwoch, 14. November, von 15 bis 17 Uhr im Kreissitzungssaal im Kreishaus Grevenbroich. Interessierte Bürger kön­nen an die­ser öffent­li­chen Sitzung teilnehmen.

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke eröff­net die Veranstaltung, bei der es unter ande­rem um die so genannte inter­ven­tio­nelle Neuroradiologie geht. Dr. Dan Meila vom Johanna-​Etienne-​Krankenhaus stellt die­ses Verfahren vor: Mit Hilfe von minimal-​invasiven Katheter-​Eingriffen kön­nen zum Beispiel Blutgerinnsel im Gehirn beim Schlaganfall ent­fernt werden.

Weitere Themen sind die ört­li­che Planung nach dem Altenpflegegesetz NRW und die Aktivitäten der Jugend- und Drogenberatung in Neuss. Außerdem beschäf­tigt sich die Konferenz mit der sozi­al­psych­ia­tri­schen Versorgung im Kreis.

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)