Neuss: Kellerbrand in Hochhaus – Feuerwehr eva­ku­iert Bewohner über Drehleitern

Neuss-Holzheim – Gegen 16: 40 Uhr, am heutigen Dienstag den 13.11.2018, rückte die Feuerwehr zu einem Brandereignis in die Gell'sche Straße, Ortslage Holzheim aus. Nach ersten Informationen soll es sich bei dem Einsatz um einen möglichen Kellerbrand handeln.

Mit Eintreffen der ersten Fahrzeuge konnte die Meldung eines Brandes bestätigt werden. Im weiteren Verlauf der Erkundung durch die Feuerwehr wurde festgestellt, dass der Hausflur für die Bewohner, durch eine starke Rauchentwicklung, unpassierbar war. Eine Evakuierung, in den höher gelegenen Stockwerken, wurde somit über mehrere Drehleitern vorbereitet und durchgeführt. Mindestens 10 Personen, darunter auch Kinder, konnten so, an beiden Seiten des 7-stöckigen Gebäudes, in Sicherheit gebracht werden.

Zeitgleich mit der Menschenrettung erfolgte der Löscheinsatz in den Kellerräumlichkeiten. Hier lagerte offenbar eine größere Menge Sperrmüll, die, so die Aussage der Feuerwehr, an zwei Stellen aus bisher unbekannter Ursache in Brand gerieten. Nach ca. 30 Minuten konnte "Feuer aus" vermeldet werden. Im Einsatz befanden sich ca. 65 Feuerwehrkräfte.

Aufgrund der hohe Anzahl von möglichen Verletzten erfolgte eine Alarmstufenerhöhung seitens der Kreisleitstelle auf MANV-1. Nach vorliegenden Informationen waren 23 Personen direkt betroffen und wurden vom Rettungsdienst gesichtet. Drei Personen erlitten Verletzungen durch Rauchgase. Diese werden durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. In der nahegelegenen Feuerwehrwache Holzheim kamen die Evakuierten bis auf weiteres unter.

Im Verlauf des Einsatzes erfolgten zwei weitere Alarmierungen für die Feuerwehr, was einen "Vollalarm" zur Folge hatte. Ein Einsatz erwies sich jedoch als "Essen auf Herd".

Weitere Infos hier

 

Nachfolgende Fotos sind nur für Abonnenten sichtbar.
Hier finden Sie weitere Informationen.

Video

Feuerwehrmeldung

Neuss (ots) - In einem Wohnkomplex an der Gell'sche Straße in Holzheim kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem ausgedehnten Brand im Bereich des Kellers. Durch die starke Rauchausbreitung innerhalb des Gebäudes mussten Bewohner über den Treppenraum und von außen mittels Drehleitern gerettet werden. Im Einsatz sind vier Löschzüge sowie mehrere Drehleitern aus de m gesamten Stadtgebiet.

Das Feuer ist unter Kontrolle, das Gebäude wurde vollständig geräumt. Insgesamt wurden drei Personen durch Rauchgase verletzt. Diese werden durch den Rettungsdienst versorgt und in ein örtliches Krankenhaus transportiert worden.

Alle weiteren betroffenen Personen werden aktuell in einem Bus der Stadtwerke sowie im Gerätehaus des Löschzuges Holzheim betreut. Es wird geprüft ob einer der Wohnkomplexe nicht mehr bewohnbar ist.

Parallel wurden zwei weitere kleinere Einsätze im Stadtgebiet abgearbeitet. Es wurde Vollalarm für die Kräfte der Feuerwehr Neuss ausgelöst um den Grundschutz der Stadt Neuss sicherzustellen.

(1.496 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Schon seit meh­re­ren Jahren wird Sperrmüll in grö­ßere Menge in den 3 Hochhäuser Komplex; Gell’sche Str. 62 in den Kellerräumen in den Fluren gela­gert. Ein Brandschutz oder Gewährleistung von Fluchtwegen ist somit schier unmög­lich gege­ben.

    Ein Zustand der dort schon so lange herrscht und nicht beho­ben wird ist fahr­läs­sig und uner­hört mei­ner Meinung nach.

Kommentare sind deaktiviert.