Neuss: SPD stellt Antrag auf bei­trags­freie Kinderbetreuung

Neuss – Die Neusser SPD untermauert abermals eine ihrer Kernforderungen: Den Einstieg in die beitragsfreie Kinderbetreuung.

Daher haben die Sozialdemokraten zu den Haushalteberatungen im Jugendhilfeausschuss, am Donnerstag den 08.11.2018, einen entsprechenden Antrag eingebracht. „Kostenlose Bildung vom Kindergarten bis zur Uni ist ein Kernstück sozialdemokratischer Politik“, sagt der Fraktionsvorsitzende Arno Jansen. Daher ist die Beitragsfreiheit ein Kernstück der SPD-Forderungen für die Haushaltsberatungen, die sie unter das Motto „Gut wohnen und leben in Neuss“ stellen.
 
In den vergangenen Jahren haben CDU und Grüne entsprechende Anträge abgelehnt. Daher bleibt die SPD beharrlich. „Eine Abschaffung der Beiträge für die Kinderbetreuung wäre deutlich sinnvoller, als beispielsweise die derzeit diskutierte Senkung der Grundsteuer“, sagt Jansen. Die finanziellen Spielräume sind jedenfalls da. „Wir gehen von einer deutlichen Senkung der Kreisumlage aus“, sagt Arno Jansen. „Der Rhein-Kreis Neuss wird fast 700%(!) mehr Schlüsselzuweisungen vom Land erhalten. Das schafft in Neuss Freiräume für die beitragsfreie Kita.“

(71 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)