Kaarst: Ermittlung nach Gartenhausbrand abge­schlos­sen – keine vor­sätz­li­che Brandstiftung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Holzbüttgen (ots) – Mit Pressemeldung vom 02.11.2018 berich­te­ten wir über den Brand eines Gartenhauses an Allerheiligen (01.11.) an der Sandstraße. 

Dort stand am Nachmittag ein Gartenhaus in Flammen, das von der Feuerwehr gelöscht wurde. Ermittlungen der Kriminalpolizei haben keine Hinweise auf eine vor­sätz­li­che Brandstiftung erbracht.

(141 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)