Grevenbroich: Polizei ermit­telt nach Sachbeschädigungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – In der Nacht zum Montag (12.11.), gegen 00:05 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von Sachbeschädigungen in der Grevenbroicher Innenstadt. Die Tatorte erstre­cken sich über die Kölner Straße und die Oelgasse. 

Unbekannte hat­ten an einem Blumengeschäft die Schaufensterscheibe ein­ge­schla­gen. Des Weiteren beschä­dig­ten sie einen Blumenkübel und eine Parkbank. Bislang lie­gen der Polizei drei Anzeigen wegen Sachbeschädigungen vor. Ein Anwohner hatte gegen Mitternacht lau­tes Scheibenklirren und die Stimmen meh­re­rer ‑ver­mut­lich Jugendlicher- wahrgenommen.

Eine Fahndung nach den Verdächtigen durch die Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Wer sach­dien­li­che Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigungen machen kann wird gebe­ten, sich mit dem Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(276 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Auch bei uns auf der Breite Str. Kosmetik Marin wurde die Eingangstüre ein­ge­tre­ten. Uns wurde von ihrer Seite nahe­ge­legt online eine Anzeige zu machen ....

Kommentare sind deaktiviert.