Dormagen: Taschendiebe gehen geschickt vor – Tat fällt erst an Kasse auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Der Einkauf in einem Supermarkt an der Walhovener Straße endete am Freitag (9.11.), gegen 15 Uhr, für eine Dormagenerin an der Kasse mit einer bösen Überraschung. 

Diebe hat­ten in einem unbe­merk­ten Augenblick ihr brau­nes Leder-​Portemonnaie aus dem zuvor geschlos­se­nen Rucksack ent­wen­det. Nicht nur die Einkäufe blie­ben lie­gen – auch Personaldokumente, Führerschein, Bank- und Krankenkassenkarten waren weg.

Der Schaden ins­ge­samt beläuft sich des­halb nicht „nur” auf knapp 200 Euro Bargeld, son­dern umfasst auch die Kosten für die Neubeschaffung der gestoh­le­nen Dokumente. Die Kripo ermit­telt und nimmt Hinweise von mög­li­chen Zeugen unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(68 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)