Dormagen: Bürgermeister Lierenfeld beant­wor­tet im Livestream Bürgerfragen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Bürgermeister Erik Lierenfeld stellt sich kom­men­den Mittwoch, 14. November, ab 18 Uhr auf der städ­ti­schen Facebook-​Seite (face​book​.com/​S​t​a​d​t​.​D​o​r​m​a​gen) im Livestream den Fragen der Bürgerinnen und Bürgern. 

Unter #fra­ge­rik kön­nen die Dormagener bereits jetzt ihre Fragen stel­len und wich­tige Anliegen anspre­chen. „Das ist meine Facebook-​Live-​Première“, sagt Lierenfeld, der sich eine Fortsetzung des Formats gut vor­stel­len kann:

Wir haben jetzt schon zahl­rei­che Fragen gestellt und Themen zuge­ru­fen bekom­men“, so der Bürgermeister. „Ich kann mir vor­stel­len, dass das ein wei­te­rer wich­ti­ger Baustein in unse­rer Strategie für noch mehr Bürgerbeteiligung in Dormagen wird.“

(56 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)