Neuss: Wohnungseinbrüche – Kripo hat Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Dienstagabend (06.11.) gelang einem Wohnungseinbrecher in Rosellen die Flucht. Der Unbekannte hatte, gegen 21:10 Uhr, die Terrassentür eines Reihenhauses an der Straße „Wolfskamphof” aufgehebelt. 

Ein Bewohner, durch Geräusche auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, sah sich plötz­lich dem Einbrecher gegen­über. Dieser nahm sofort Reißaus und flüch­tete ‑ohne Beute- in unbe­kannte Richtung. Zum Tatverdächtigen liegt keine Personenbeschreibung vor. Eine Fahndung durch die Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

Im Ortsteil Norf waren Tageswohnungseinbrecher an der Oderstraße aktiv. Zwischen 06:00 Uhr und 09:00 Uhr dran­gen sie in ein Einfamilienhaus ein. Hebelspuren an der Terrassentür konn­ten gesi­chert wer­den und zeu­gen von der Arbeitsweise der Täter. Ihre Beute bestand aus Schmuck und einer Münzsammlung.

In Grimlinghausen ver­such­ten am glei­chen Tag, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Unbekannte erfolg­los in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Dammweg ein­zu­stei­gen. Auch hier konn­ten ent­spre­chende Spuren gesi­chert werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise zu den geschil­der­ten Fällen wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen genommen.

(76 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)