Neuss: Portemonnaie gestoh­len und Geld abge­ho­ben – Polizei warnt vor Taschendieben

Neuss-Innenstadt (ots) - Am Montag (5.11.) erstattete ein Neusser Ehepaar Anzeige bei der Polizei, weil es beim Einkauf in der Innenstadt von Unbekannten bestohlen worden war.

Bargeld, persönliche Dokumente, Krankenkassen- und Bankkarten fielen den Dieben in die Hände. Doch damit nicht genug; innerhalb weniger Minuten nutzten die Täter die gestohlene Bankkarte und hoben damit einen dreistelligen Betrag vom Konto der Betroffenen ab. Dabei hatten sie leichtes Spiel.

Im gestohlenen Portemonnaie fanden sie neben der Karte des Kreditinstitutes auch die zugehörige PIN für das Abheben am Geldautomaten. Bemerkt hatte die Eheleute das Fehlen der Geldbörse beim Verlassen eines Discounters an der Krefelder Straße. Mögliche Tatverdächtige hatten sie nicht bemerkt.

Die Polizei veranlasste, über die normale Sperrung des Bankkontos (Notruf 116 116 ) hinaus, eine sogenannte KUNO-Sperrung für das Lastschriftenverfahren. Die Kripo nahm die Ermittlungen auf.

(255 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*