Meerbusch: Zweiter Fall von „Baum‐​Vandalismus” in Büderich: Säulenkirsche abge­hackt

Meerbusch – Nur wenige Tage nachdem Unbekannte eine sieben Meter hohe Eiche auf dem Schulhof der Maria-Montessori-Gesamtschule abgesägt hatten, gab es nun einen zweiten Fall von "Baum-Vandalismus" in Büderich.

Diesmal wurde eine junge Säulenkirsche gegenüber dem Kinderspielplatz am Kirchpfad verstümmelt. Kurios: Die Baumkrone "entsorgte" der Täter gleich mit, sie ist verschwunden. Wie im ersten Fall wurde offenbar auch diesmal mit Beil oder Axt auf den Baumstumpf eingeschlagen.

Anders als auf dem Gesamtschulhof stand der Baum mitten zwischen Wohnhäusern. Die Stadtverwaltung wird Anzeige gegen Unbekannt wegen Vandalismus erstatten und erhofft sich durch die Veröffentlichung auch Zeugenhinweise von Anwohnern oder Passanten.

Die Tat wurde am 31. Oktober morgens von einem Gärtner der städtischen Grünkolonne entdeckt.

Foto: Stadt
(153 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*