Korschenbroich: Kriminalpolizei ermit­telt nach Wohnungseinbrüchen

Korschenbroich-​Kleinenbroich (ots) – Durch Aufbrechen der rück­wär­ti­gen Terrassentür dran­gen Unbekannte am Montag (05.11.), in der Zeit zwi­schen 17:20 Uhr und 19:05 Uhr, in ein Reihenhaus an der Hunsrückstraße ein.

Zum Diebesgut konn­ten bis­lang keine Angaben gemacht wer­den. Am glei­chen Tag, gegen 22:50 Uhr, wurde ein Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Oststraße fest­ge­stellt. Nach Aufhebeln eines Fensters konn­ten die Einbrecher in die Räumlichkeiten gelan­gen. Nach ers­ten Erkenntnissen ent­wen­de­ten die Täter hier Bargeld.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt sie unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen.

Nutzen Sie das Beratungsangebot der Polizei zu tech­ni­schen Möglichkeiten des Einbruchschutzes. Die nächste „Beratung am Abend” fin­det am Donnerstag, 15.11.2018, 18 Uhr, in Neuss, Jülicher Landstraße 178, statt.

Eine Anmeldung ist unter Telefon 02131 300–0 erfor­der­lich. Die Experten der Kripo geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung siche­rer machen kön­nen. Diese Beratung ist Teil der lan­des­wei­ten Kampagne „Riegel vor” zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen.

(338 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)