Dormagen: Polizei stellt Cannabis in Wohnung sicher – Duo vor­läu­fig festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim (ots) – Am spä­ten Montagabend (05.11.), gegen 22:25 Uhr, kon­trol­lier­ten Polizeibeamte in Nievenheim Bewohner eines Mehrfamilienhauses. 

Zwei 21 und 22 Jahre alte Dormagener waren ins Visier der Ordnungshüter gera­ten, nach­dem Anwohner deut­li­chen Geruch von Cannabis wahr­ge­nom­men hat­ten. Nachdem die Beamten die Quelle des ver­däch­ti­gen Duftes loka­li­siert hat­ten, öff­nete ihnen nach mehr­fa­chem Klingeln an der betrof­fe­nen Wohnung ein ner­vös wir­ken­der Mieter.

Der Grund für sein Verhalten war auch schnell ersicht­lich. In einem der Zimmer befand sich ein klei­nes „Gewächshaus”, in dem 13 Cannabis-​Pflanzen reif­ten. Daneben stell­ten die Ordnungshüter diverse Cliptütchen samt Rauschmittel, Verpackungsmaterial, Cannabissamen und ver­meint­li­ches Dealgeld sicher.

Die bei­den Wohnungsinhaber wur­den auf­grund der Gesamtumstände wegen Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Beamte des Fachkommissariats über­nah­men die andau­ern­den Ermittlungen.

Diese Pflanzen stellte die Polizei unter ande­rem sicher. Das ver­däch­tige Duo wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. (Foto: Polizei Rhein-​Kreis Neuss)
(639 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)