Dormagen: Mann greift Rettungswagenbesatzung an

Dormagen‐​Hackenbroich (ots) – Am Montag (05.11.), gegen 20:45 Uhr, erhielt die Polizei einen Einsatz zur Neckarstraße in Hackenbroich. Dort waren Rettungssanitäter und ein Notarzt von einem jun­gen Mann ange­grif­fen wor­den.

Vor Ort stellte sich her­aus, dass Familienangehörige zunächst einen Rettungswagen ange­for­dert hat­ten, da ein 25‐​Jähriger offen­sicht­lich akut ärzt­li­che Hilfe benö­tigte. Als Notarzt und Rettungsdienst den Betroffenen im Treppenhaus medi­zi­nisch ver­sorg­ten, wurde er aggres­siv und schlug nach der Besatzung.

Polizeibeamte, die mitt­ler­weile hin­zu­ge­zo­gen wor­den waren, nah­men den Dormagener mit zur Wache. Ein Arzt ent­nahm eine Blutprobe, da sein Verhalten mög­li­cher­weise mit dem Missbrauch von Drogen im Zusammenhang stand. Das auf­fäl­lige Verhalten des Mannes führte dazu, dass das zustän­dige Ordnungsamt eine Einweisung in eine Fachklinik prüfte. Den 25‐​Jährigen erwar­tet nun ein Ermittlungsverfahren.

(1.554 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)