Rommerskirchen: Traditionelles Laternenfest an der Kastanienschule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Zu den lang­jäh­ri­gen Traditionsveranstaltungen an der Kastanienschule gehört das Laternenfest. Dabei stel­len die Schülerinnen und Schüler ihre selbst­ge­bas­tel­ten Laternen aus, es wer­den Martinslieder gesun­gen und musiziert. 

Auch wer­den Kinder die Martinslegende vor­tra­gen. Für Getränke und das leib­li­che Wohl wird selbst­ver­ständ­lich gesorgt. Wie St. Martin sei­nen Mantel teilt, wird auch der Erlös der Veranstaltung geteilt. Die Hälfte des Erlöses ist für Kinder in Mosambik vorgesehen.

Das Laternenfest fin­det statt am 7.11.2018 von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr an der Kastanienschule in Hoeningen.

Anmerk. d. Red.
Es gab zahl­rei­che Kommentare in den sozia­len Medien, die eine „Umbenennung” (Laternenfest/​St. Martin) befürch­te­ten. Dem ist nicht so.

Auskunft der Pressestelle Roki auf die Anfrage:

St. Martin bleibt St. Martin in Hoeningen. Das Laternenfest ist dem St. Martinsumzug vor­ge­schal­tet. Dort wer­den die neuen Laternen prä­sen­tiert, man kann klö­nen, es gibt einen klei­nen Bazar usw. Am Freitag fin­det dann der eigent­li­che St. Martinsumzug statt.

(229 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)