Neuss: Vermisster aus Neuss tot aufgefunden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Wir berich­te­ten mit Pressemitteilung vom 02.11.2018 über einen Vermisstenfall aus Neuss. Die Polizei hatte nach dem 60-​jährigen Jürgen G. gesucht und eine Öffentlichkeitsfahndung eingeleitet.

Am Montagnachmittag (5.11.) mel­dete sich ein Autofahrer bei der Polizei in Neuss, der unmit­tel­bar neben der Autobahn A 57, in Höhe der Ausfahrt Büttgen, einen leb­lo­sen Mann gefun­den hatte. Der Verkehrsteilnehmer hatte dort auf­grund eines Unfalls ange­hal­ten und war aus­ge­stie­gen, so dass er einen Blick neben die Leitplanke wer­fen konnte.

Ein sofort alar­mier­ter Notarzt konnte nur noch den Tod des auf­ge­fun­de­nen Mannes fest­stel­len. Nach der­zei­ti­gen Informationen muss die Polizei davon aus­ge­hen, dass es sich bei dem Verstorbenen um den Vermissten han­delt. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden lie­gen bis­lang nicht vor.

(3.984 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)