Rhein-​Kreis Neuss: Arbeitslosigkeit unter 5 Prozent gesunken

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Der posi­tive Herbstschwung am Arbeitsmarkt setzt sich fort. Mit einem erneu­ten Rückgang um 0,1 Prozentpunkte liegt die Arbeitslosigkeit im Rhein-​Kreis Neuss Ende Oktober bei 4,9 Prozent. 

Im Vergleich zum Vorjahr sind es Minus 0,7 Prozentpunkte. Dies geht aus den jüngs­ten Zahlen der Agentur für Arbeit Mönchengladbach hervor.

Das erfüllt uns mit gro­ßer Freude und zeigt, dass wir auf dem rich­ti­gen Weg sind“, sagt Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke, des­sen erklär­tes Ziel zum Jahresauftakt die Vier vor dem Komma war. Denn, so Petrauschke: „Arbeit und Unabhängigkeit für mög­lichst viele Menschen ist die beste Sozialpolitik.“
 
Hinter den Quoten ste­hen immer Menschen. Im Rhein-​Kreis Neuss sind es der­zeit genau 11.915 Frauen und Männer, die keine Arbeit haben. Es gelte daher, so der Landrat, auch die aktu­elle Quote wei­ter zu sen­ken – unter ande­rem mit Blick auf die Langzeitarbeitslosen und junge Erwerbssuchende, auch wenn die Jugendarbeitslosigkeit im Rhein-​Kreis Neuss mit 3,3 Prozent schon erfreu­lich nied­rig sei.
 
Der posi­tive Trend am Arbeitsmarkt bestä­tige die hohe Standortqualität des Rhein-​Kreises Neuss. Petrauschkes Dank gilt dafür vor allem den enga­gier­ten und erfolg­rei­chen Unternehmen im Rhein-​Kreis Neuss mit ihren qua­li­fi­zier­ten und leis­tungs­be­rei­ten Arbeitskräften.

(26 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)