Neuss: Angehörigenschulung erst­mals auf Polnisch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Eine besondere Kursreihe der bekannten "Familialen Pflege" startet jetzt im November im Alexius/ Josef Krankenhaus, Nordkanallee 99.

Erstmals findet dort die Angehörigenschulung auf Polnisch statt. Leiten wird den Kurs Markus Urbanczyk, der selbst in Polen geboren und aufgewachsen und als Fachaltenpfleger und Pflegetrainer der Familialen Pflege in der psychiatrischen Klinik tätig ist.

"Mit dem neuen Angebot möchten wir Menschen, die sich sprachlich sicherer auf Polnisch als Deutsch fühlen, die Möglichkeit geben, alles Wissenswerte und Wichtige rund um die Pflege ihrer Angehörigen zu erfahren", erklärt Urbanczyk.

Der Kurs findet zum Thema Demenz und an drei Veranstaltungstagen á drei Stunden statt: Mittwoch, 7., 14. und 21. November, jeweils von 17 bis 20 Uhr. Die Schulung unterstützt Angehörige bei ihrer begleitenden oder betreuenden Tätigkeit, schult sie im Umgang mit dem Erkrankten, zeigt Hilfsangebote auf und bietet auch die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich bei Daniela Lüder unter T (0174) 1689335 oder per Mail an d.lueder@ak-neuss.de.

 

(60 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.