Grevenbroich: Polizei stellt Tresor sicher – Verdacht Diebstahl – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Mittwochnachmittag (24.10.), gegen 16:00 Uhr, infor­mierte ein Zeuge die Polizei über den Fund eines Kleintresors auf einem Feldweg zwi­schen Grevenbroich-​Neukircher Heide und Dormagen-Gohr.

Zuvor hatte der Grevenbroicher zwei unbe­kannte Männer beob­ach­tet, die in einem dun­kel­grauen Kombi auf dem Feldweg aus Richtung Grevenbroich-​Gubisrath kom­mend unter­wegs waren. Nachdem der Wagen ange­hal­ten hatte, stieg das Duo aus und lud den Tresor aus dem Auto. Danach gab es laut Zeugenaussage einen Knall und der Kombi ver­schwand samt Insassen in Richtung Gohr.

Tatsächlich stell­ten die Beamten auf dem Feld einen klei­nen und lee­ren Tresor sicher, der augen­schein­lich mit einer Art Böller geknackt wor­den war. Eine Fahndung nach dem unbe­kann­ten Fahrzeug und den bei­den Männern ver­lief ohne Erfolg. Es ist nicht aus­zu­schlie­ßen, dass der schwarze Tresor aus einem Einbruch stam­men könnte. Bislang konnte der Stahlschrank jedoch noch kei­ner kon­kre­ten Tat zuge­ord­net werden.

Die Polizei bit­tet des­halb um Hinweise zur Herkunft des auf­ge­fun­de­nen Tresors, zum ver­däch­ti­gen Kombi, den bei­den Männern bezie­hungs­weise zu wei­te­ren ver­däch­ti­gen Beobachtungen im Bereich der Fundstelle (Telefon: 02131 300–0).

Foto: Polizei
(208 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)