Neuss: Verdächtiger wirft Windschutzscheibe ein – Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Pomona (ots) – Am Mittwoch, (24.10.), kam es gegen 06:20 Uhr zu einem Polizeieinsatz auf Grund eines Randalierers in Höhe eines Krankenhauses an der Preußenstraße. 

Unter ande­rem soll der 30-​jährige Tatverdächtige mit einem Stein die Windschutzscheibe eines gepark­ten Pkw ein­ge­wor­fen haben. Personen wur­den nach ers­ten Erkenntnissen nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Eine mög­li­che Zeugin, die vor Ort kurz Kontakt zu den ein­ge­setz­ten Beamten hatte, wird darum gebe­ten, sich mit dem Kriminalkommissariat 21 in Verbindung zu set­zen (Telefon 02131 3000).

(171 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)