Neuss: Bürgermeister stellt neue Obdachlosenunterkunft vor – Bürger sind eingeladen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Bürgermeister Reiner Breuer stellt den Bürgerinnen und Bürgern die neue Übernachtungsunterkunft „Hin und Herberge“ für allein­ste­hende woh­nungs­lose Männer vor. 

Alle Interessierten sind herz­lich ein­ge­la­den am Montag, 29. Oktober 2018, um 18 Uhr im Derendorfweg 8 – 10, die neuen Räumlichkeiten anzu­se­hen. Während der rund ein­jäh­ri­gen Bauzeit waren die woh­nungs­lo­sen Männer in einer Flüchtlingsunterkunft am Südpark unter­ge­bracht. In der neuen „Hin und Herberge“ gibt es nun über 60 Schlafplätze, auf­ge­teilt auf Zweibettzimmer. Dazu kommt noch eine Notreserve von 22 Betten.

Vor über 50 Jahren wur­den die dort im ver­gan­ge­nen Jahr abge­ris­se­nen alten Holzbaracken für Arbeiterunterkünfte des Traktorenherstellers „Case“ genutzt. Die nun neu auf­ge­stell­ten Wohnmodule hatte die Stadt ursprüng­lich als Unterkünfte für Asylsuchende ange­schafft, diese dann aber nicht mehr benö­tigt. Der offi­zi­elle Umzug und Inbetriebnahme der neuen Übernachtungsunterkunft ist für den 7. und 8. November 2018 geplant.

(167 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)