Korschenbroich: Stadt unter­stützt pri­vate Denkmaleigentümer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Für klei­nere denk­mal­pfle­ge­ri­sche Maßnahmen kön­nen bei der „Unteren Denkmalbehörde“ der Stadt Korschenbroich städ­ti­sche Fördermittel bean­tragt wer­den. Die Mittel betru­gen in den ver­gan­gen Jahren jeweils 2.000 Euro.

Diese wur­den stets durch Landesmittel in glei­cher Höhe ergänzt. Zu den klei­ne­ren Denkmalpflegemaßnahmen gehö­ren z.B. bau­li­che Erneuerungen wie der Einbau neuer Fenster und Türen oder auch eine Fassadensanierung, Anstriche, Erneuerung einer Toranlage etc. Voraussetzung für die Zuschussgewährung ist, neben der Denkmaleigenschaft des Objektes, dass die vor­ge­se­he­nen Aufwendungen dem Erhalt des Denkmalwertes dienen.

Vor Durchführung der Maßnahme muss eine denk­mal­pfle­ge­ri­sche Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Korschenbroich erfol­gen. Die Höhe der Zuwendung kann maxi­mal 25 % der denk­mal­re­le­van­ten Gesamtkosten betragen.

Sind Sie Eigentümer eines Denkmalobjektes und pla­nen eine klei­nere Maßnahme, dann mel­den Sie sich bitte bei der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Korschenbroich. Ihre Ansprechpartner sind Dieter Hoffmans (dieter.hoffmans@korschenbroich.de) und Claudia Schröder (Tel. 02161 613–137, claudia.schroeder@korschenbroich.de). Sollten Sie an einer Abwicklung in die­sem Jahr inter­es­siert sein, ist eine kurz­fris­tige Rückmeldung erforderlich.

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)