Grevenbroich: Friedhöfe: Stadtbetriebe las­sen Standfestigkeit der Grabsteine überprüfen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht ist es not­wen­dig, die Standfestigkeit der Grabsteine auf den städ­ti­schen Friedhöfen regel­mä­ßig zu überprüfen. 

Dies fin­det der­zeit im Auftrag der Stadtbetriebe Grevenbroich statt. Grabsteine, die nicht mehr stand­si­cher sind, müs­sen durch die Nutzungsberechtigen wie­der befes­tigt wer­den. Bei der Überprüfung wer­den die Grabsteine, bei denen Handlungsbedarf besteht, mit einem Aufkleber markiert.

Die Nutzungsberechtigen wer­den dann durch die Stadtbetriebe schrift­lich infor­miert und müs­sen auch erst nach Erhalt die­ses Schreibens tätig wer­den. Dies stellt sich, dass tat­säch­lich alle betrof­fe­nen Nutzungsberechtigen erreicht werden.

(93 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)