Rhein-​Kreis Neuss: Tipps zum Schutz gegen Grippe im Kreishaus Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Zum Start der Grippe- und Erkältungszeit ist Annika Radegast vom Kreisgesundheitsamt am Montag, 22. Oktober, von 10 bis 16 Uhr mit einem Infostand im Kreishaus Neuss vor Ort. 

Die Projektkoordinatorin des eure­gio­na­len EurHealth – 1Health-​Projektes gibt Tipps zum Schutz gegen Grippe und Erkältung. „Wir bie­ten keine medi­zi­ni­sche Beratung, son­dern wol­len in ers­ter Linie auf­klä­ren, unter ande­rem über das Thema Antibiotika“, betont Annika Radegast. „Denn 90 Prozent der Winterinfekte sind virus­be­dingt und reagie­ren nicht auf Antibiotika.“ Und nur wenn Ärzte und auch Patienten ver­ant­wor­tungs­voll mit Antibiotika umge­hen, könne man der Resistenzbildung von Keimen vorbeugen.

Bürger erfah­ren im Kreishaus, wie sie gesund und fit durch den Herbst und Winter kom­men und wie sie eine Grippe von einer Erkältung unter­schei­den. Darüber hin­aus hält Annika Radegast an ihrem Infostand ein Survival Kit unter ande­rem mit Taschentüchern und Desinfektionstüchern bereit. 

(47 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)