Dormagen: Demenzcafé sucht ehren­amt­li­che Unterstützer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Dormagen – Entlastung für betreuende Angehörige von Menschen mit Demenz – diesem Ziel hat sich das Caritas-Demenzcafé im „Offenen Treff“ des Mehrgenerationenhauses, Unter den Hecken 44, verschrieben. Zur Unterstützung der hauptamtlichen Kräfte sucht die Caritas jetzt ehrenamtliche Helfer.

Menschen mit Demenz sind oft noch sehr mobil. Gerade deswegen benötigen Sie nahezu ständig die Anwesenheit und volle Aufmerksamkeit der Betreuungspersonen. Diese intensive Betreuung wird von den Angehörigen teilweise rund um die Uhr geleistet. Das bedeutet eine enorme Belastung für die ganze Familie.

In der Betreuungsgruppe können sich jede Woche jeweils bis zu neun Menschen mit Demenz treffen. Gesellschaftsspiele, Bewegungsübungen, von früher und heute erzählen, singen oder malen stehen nach Kaffee und Kuchen im Vordergrund. Die Gäste erleben abwechslungsreiche Stunden in ruhiger Atmosphäre, während ihre Angehörigen die freie Zeit nutzen können.

Um auf die ehrenamtliche Tätigkeit mit dementiell veränderten Menschen vorbereitet zu werden, ist eine Schulung notwendig. Die nächste Schulung bietet die Caritas am Samstag, 3. November 2018, an. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei Ingrid Freibeuter unter der Telefonnummer 02133 2500-107 oder per Mail unter ingrid.freibeuter@caritas-neuss.de.

 

(61 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)