Dormagen: Demenzcafé sucht ehren­amt­li­che Unterstützer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Entlastung für betreu­ende Angehörige von Menschen mit Demenz – die­sem Ziel hat sich das Caritas-​Demenzcafé im „Offenen Treff“ des Mehrgenerationenhauses, Unter den Hecken 44, ver­schrie­ben. Zur Unterstützung der haupt­amt­li­chen Kräfte sucht die Caritas jetzt ehren­amt­li­che Helfer.

Menschen mit Demenz sind oft noch sehr mobil. Gerade des­we­gen benö­ti­gen Sie nahezu stän­dig die Anwesenheit und volle Aufmerksamkeit der Betreuungspersonen. Diese inten­sive Betreuung wird von den Angehörigen teil­weise rund um die Uhr geleis­tet. Das bedeu­tet eine enorme Belastung für die ganze Familie.

In der Betreuungsgruppe kön­nen sich jede Woche jeweils bis zu neun Menschen mit Demenz tref­fen. Gesellschaftsspiele, Bewegungsübungen, von frü­her und heute erzäh­len, sin­gen oder malen ste­hen nach Kaffee und Kuchen im Vordergrund. Die Gäste erle­ben abwechs­lungs­rei­che Stunden in ruhi­ger Atmosphäre, wäh­rend ihre Angehörigen die freie Zeit nut­zen können.

Um auf die ehren­amt­li­che Tätigkeit mit demen­ti­ell ver­än­der­ten Menschen vor­be­rei­tet zu wer­den, ist eine Schulung not­wen­dig. Die nächste Schulung bie­tet die Caritas am Samstag, 3. November 2018, an. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei Ingrid Freibeuter unter der Telefonnummer 02133 2500-​107 oder per Mail unter ingrid.freibeuter@caritas-neuss.de.

(76 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)