Neuss: Kinderrechte, mit dem Kinderschutzbund unter­wegs auf Spurensuche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – An fünf Tagen wäh­rend der Herbstferien – vom 15. – 19. Oktober 2018 sind Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren wie­der gemein­sam auf den Spuren der Kinderrechte in der Neusser Innenstadt unterwegs. 

In der Zeit von 10:00 – 16:00 Uhr ler­nen sie in span­nen­den Workshops jeden Tag ein neues Kinderrecht ken­nen. Ausgestattet mit iPads, Fotoapparaten und wei­te­rer Forscherausrüstung wer­den die Orte auf­ge­sucht, an denen das jewei­lige Kinderrecht prak­tisch umge­setzt wird. Das Spielmobil mit einem Team päd­ago­gi­scher Fachkräfte ist immer dabei und steht den klei­nen Detektiven mit pas­sen­dem Material zur Verfügung.

Dieses Projekt ist initi­iert vom Neusser Kinderschutzbund. Als Bündnispartner steht der Verein zur Förderung von Kindern und Jugendlichen e. V. zur Seite.

(56 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)